Das Jubiläums-Jahr 2002

Am 14.12.1996 waren "Die Rabenmütter" erstmals unter diesem Namen aufgetreten. Am 14.12.2001 gab es ein riesiges Fest im Wirtshaus zum Isartal. Obwohl bei minus 12 Grad Außentemperatur die Heizung im Saal ausgefallen war, kamen die Gäste ins Schwitzen - so brechend voll war's im Wirtshaus und so aufgeheizt und ausgelassen die Stimmung beim Drei-Stunden-Festprogramm der "Rabenmütter".
Bei etlichen Auftritten im darauffolgenden Jahr wird das Jubiläum weitergefeiert:
5 Jahre Rabenmütter - und kein bisschen heiser! lautet das Motto der Show.
Neu im Programm: Die Modenschau und der "Therapiesketch" (siehe Foto).

2003
Ein neues Jahr eine neue Show:"Von Herzen boshaft" mit Sketchen bei denen sich "Die Rabenmütter" so richtig austoben können und das Publikum mehr als genug zu Lachen hat.
Eines der Highlights ist das Lied "Wenn i fliag'n kannt' wia a Woik'n" von Peter Aigner.
(Foto unten links: Angelika und Kerstin als Engel und Tine als Wolke).
Auch sehr beliebt: Der Sketch "Mein Mann..." (Foto unten rechts: Reingard als "Uschi" und Waltraud als "Babsi"), bei dem es u.a. um Fußball-besessene Ehemänner geht.
Pianistinnenwechsel: Claudia geht und Jelena kommt.